Handsprechstunde

Handsprechstunde

Die handchirurgische Sprechstunde der UBS findet viermal wöchentlich statt. Sie wird durch das handchirurgische Team der Abteilung für Hand-, Replantations- und Mikrochirurgie des Unfallkrankenhauses Berlin (Leitung: Prof. Dr. med. Andreas Eisenschenk) gewährleistet. In dringenden Fällen können die Patienten auch werktags zwischen 8 und 18 Uhr in der Unfallambulanz der UBS vorgestellt werden.

Im Rahmen der Steuerung des Heilverfahrens ist bei der handchirurgischen Vorstellung regelmäßig der Reha-Manager der jeweiligen Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse anwesend.

Die enge organisatorische Anbindung der UBS an das Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) ermöglicht zeitnah eine komplexe weiterführende Diagnostik (z.B. MRT, CT, neurologische Vorstellung, elektrophysiologische Untersuchung). Die dort gefertigten digitalen Aufnahmen können dann in der UBS betrachtet und bewertet werden. Falls eine stationäre Aufnahme aufgrund einer Operation im ukb nötig werden sollte, kann das direkt durch das ärztliche Team der UBS organisiert werden.

  Kontakt

Unfallbehandlungsstelle Berlin

Hildegardstraße 28
10715 Berlin

  030/857714-0   030/857714-40 info@ubs-berlin.de   www.ubs-berlin.de

  Terminvergabe Handsprechstunde

BIS-Online-Verfahren durch die Berufsgenossenschaften

  030/857714-17   030/857714-40 spezialsprechstunde@ubs-berlin.de